Wie auf dem offiziellen Siegerfoto zu sehen, haben sich die Mitarbeiter der Destillerie aus diesem Anlass mal so richtig in Schale geworfen. Zum besten Gin Schottlands - und damit vielleicht ja auch der Welt - wird man ja auch nicht alle Tage gekürt.

Das Team der Harris Distillery

Aber die Gratulationen nahmen kein Ende. Auch außerhalb Schottlands hatte sich diese Nachricht schnell herumgesprochen. Und so konnte Marco van den Broeck, der Mann der für den exklusiven Online-Vertrieb des feinen Tropfens von der schottischen Insel hier in Deutschland den Hut aufhat, jetzt auch noch in Leipzig herzliche Glückwünsche von Kerstin Schilling, der Geschäftsführerin der Bestsidestory Shopmanagement GmbH entgegennehmen. Wie zu sehen, weiß man sich auch in Deutschland zu solchen Anlässen recht eindrucksvoll in Schale zu werfen.

Marco van den Broek und Kerstin Schilling

Kerstin Schilling ist nicht nur überzeugter Fan von Isle of Harris als Basis für einen gepflegten Gin- Tonic, sondern auch eine Spezialistin für E-Commerce Know-How. Mit ihrem Team von der Bestsidestory aus Leipzig hat sie in Rekordzeit unseren Onlineshop gebaut und damit viel zum problemlosen Einkauf dieses feinen Tropfens hierzulande beigetragen. „Und das zu einem Preis, der auch unseren schottischen Freunden sehr gut gefallen hat“, - gibt Marco van den Broeck lachend zu Protokoll.

Kerstin Schilling hat uns auch gleich noch ihr favorisiertes Gin-Tonic Rezept verraten. Sie empfiehlt zum Isle of Harris Gin das 1724 Tonic Water von Fever Tree. Das kommt aus Chile und ist mit Ölen von Zitrusfrüchten versetzt und, wie sie sagt, „eine grazile Ergänzung zum Isle of Harris Gin. Nicht zu kräftig, lässt es dem Gin genügend Raum zur Geschmacksentfaltung, umspielt ihn aber trotzdem mit einer feinen, frisch-femininen Note.“

In diesem Sinne Slàinte, wie man in Schottland sagt.